Projekt "Sportwissenschaft ins Internet" Prof. Dr. Claus Tiedemann 2019 altes Siegel der Universität Hamburg

Valid HTML 4.01 Transitional

Valid CSS!

Leitung des Projekts:

Prof. Dr. Claus Tiedemann (seit 1997); (1997 - 1999 gemeinsam mit Dr. Klaus-Peter Elpel)

Konzept, Entwicklung:

Aus einer frühen Idee Claus Tiedemanns, in Hamburg ein sporthistorisches Dokumentations- und Informationszentrum aufzubauen, entstand Mitte der neunziger Jahre in Zusammenarbeit mit Klaus-Peter Elpel dieses Projekt, im Internet sportwissenschaftliche Informationen bereitzustellen.

Zunächst, in den achtziger Jahren, nach der Erfindung und Nutzung von PCs, aber noch vor der Entwicklung des Internet, wäre das Problem, die vielen sportwissenschaftlich (bzw. -historisch) Arbeitenden zum fruchtbaren Informationsaustausch zu bewegen, außer über die üblichen Medien (Bücher, Fachzeitschriften, Kongresse etc.) wohl am besten und vor allem schnellsten über den Austausch von Daten per Diskette zu lösen gewesen: verschiedene SportwissenschaftlerInnen hätten diese Daten (sporthistorische Dokumente) dezentral sammeln und mit einem zentralen Computer austauschen sollen. Als Haupt-Problem dieses Lösungsversuchs stellte sich schnell heraus, dass die KollegInnen sich nicht auf eine Standard-Software einigen konnten.

Mit der stürmischen Entwicklung des Internet in den neunziger Jahren ergaben sich neue Möglichkeiten. Seither kann weltweit eine interessierte Öffentlichkeit auf Informationen zugreifen, die ins Internet gestellt werden. Klaus-Peter Elpel befasste sich als wiss. Mitarbeiter beruflich mit diesem neuen Medium. Aus der sportwissenschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Elpel und Tiedemann entstand allmählich immer deutlicher das hiermit vorgestellte Projekt, das 1997/98 als zweisemestriges Studien-Projekt "angeschoben" und in die Tat umgesetzt wurde. Es wurde laufend weiterentwickelt. Dazu war (und ist) die Mitarbeit vieler Interessierter erwünscht und nötig. Leider fanden sich außerhalb des Studienprojekts "Sportwissenschaft ins Internet" keine an kontinuierlicher Mitarbeit interessierten KollegInnen.

Die Ergebnisse der Projektarbeit fanden sich bis April 2006 auf der Homepage des Fachbereichs Sportwissenschaft der Universität Hamburg, insbesondere im Bereich "Information und Dokumente". Seit die Web-Präsenz des Fachbereichs "Bewegungswissenschaft" im April 2006 außerhalb meiner Verantwortung völlig umgestellt worden ist, an anderem Ort und in neuem universitäts-einheitlichem Design, habe ich die Inhalte des Projekts sowie meine eigenen digitalen Dokumente unter dieser neuen Adresse veröffentlicht; hier werden sie von mir persönlich weiter gepflegt, auch, nachdem das (Studien-) Projekt mit Ablauf des Wintersemesters 2006-07 nach meiner Emeritierung als Lehrveranstaltung nicht mehr durchgeführt wird.

Sportwissenschaftliche Informationen werden immer noch überwiegend in den oben erwähnten klassischen Medien angeboten. Die Möglichkeiten des Internet sollen und können sie nicht überflüssig machen; sie bieten aber mit ihrer weltweiten Verfügbarkeit und ihrer möglichen hohen Aktualität erhebliche Vorteile gegenüber den klassischen Medien. Inzwischen nutzen auch andere diese Möglichkeiten. Auf eine Auswahl weisen wir mit (kommentierten) Links hin. In einer Sammlung von Links soll sich dieses Projekt allerdings nicht erschöpfen. Wenn der weitere Auf- und Ausbau gelingen soll, insbesondere durch die Aufnahme weiterer sportwissenschaftlicher Dokumente, braucht dieses Projekt die Unterstützung anderer.

Für die Seriosität der angebotenen Informationen bin ich bisher allein verantwortlich. Wenn sich das Projekt inhaltlich ausweitet, können und mögen sich gern weitere (Sport-) WissenschaftlerInnen beteiligen, auch mit-verantwortlich. Dieses Projekt könnte sich zu einem Gemeinschafts-Projekt der sportwissenschaftlichen "scientific community" entwickeln.

Prof. Dr. Claus Tiedemann

image
E-Mail für Fragen, Anregungen und Kritik